24plus nutzt kooperationsweit digitale Schadenakte ClaimX

24plus nutzt kooperationsweit digitale Schadenakte ClaimX

Vereinfachter Ablauf und mehr Transparenz im Schadenmanagement / Kundenservice durch schnellere Regulierung

Hauneck, 01.06.2004 Seit heute setzt die Mittelstandskooperation 24plus Systemverkehre deutschlandweit und im überwiegenden Teil des Europanetzes die digitale Schadenakte ClaimX ein. Die internetbasierte Schadenakte ist ein Produkt der riscLOG Solution GmbH, Sierksdorf. Es ermöglicht, Schäden im Bereich der speditionellen Verkehrshaftung papierlos über ein Internetportal zu erfassen und zu bearbeiten. Dadurch wird das Reklamations- und Schadenmanagement im Netz der 24plus Systemverkehre GmbH + Co. KG schneller und effizienter.

Anhand von Statusmeldungen kann ein Schaden im 24plus-Netz schnell einem Verursacher (abholender Frachtführer, Abgangsspediteur, Hub, Eingangshaus, zustellender Frachtführer) zugewiesen werden. „Trotzdem ist die Schadenerfassung, Dokumentation und Regressierung mittels unstrukturierter Kommunikation per Brief, Fax, E-Mail und Telefon mit hohem Aufwand verbunden“, berichtet Peter Baumann, Geschäftsführer der 24plus Systemverkehre. „Die papierlose Schadenakte fasst dagegen den Schriftwechsel auf einem Internetportal zu einem Vorgang zusammen, den die beteiligten Parteien einsehen und mit einheitlichen Werkzeugen bearbeiten können.“ Nach einer Testphase, in der alle 24plus-Betriebe mit dem neuen System geschult wurden, verspricht sich Baumann vom Einsatz der digitalen Schadenakte eine deutliche Verringerung der Bearbeitungszeit. Standardschäden sind in der Hälfte der Zeit erledigt. ClaimX dient jedoch nicht nur der Kommunikation unter den 24plus-Spediteuren. Das System wird bereits von anderen Spediteuren und Kooperationen eingesetzt. Mitglieder der 24plus Systemverkehre können also mit vielen Drittspediteuren einfach kommunizieren. Unabhängig davon, ob in der Kooperation oder in der Zusammenarbeit mit Dritten: Ist die Haftungsfrage geklärt, erhält auch der Versicherer die Schadenakte papierlos, sofern sein System über eine Schnittstelle zu ClaimX verfügt. Andernfalls können die Formulare ausgedruckt oder direkt vom System aus gefaxt werden. Dieser Weg dient auch der Kommunikation mit Frachtführern und Spediteuren, die nicht an ClaimX angeschlossen sind.

Vorbeugen ist besser

Ein wesentlicher Vorteil des Systems ist, dass es sich nicht nur auf die Bearbeitung von Schäden beschränkt, sondern auch Hinweise zur Prävention liefert. So lassen sich Statistiken über die Schadenart und -ursache, Versender, Schadenbereich, Anspruchsteller und Transportunternehmer anfertigen. Treten Häufungen auf, kann gegengesteuert werden, etwa über eine Verbesserung der Verpackung oder eine Ermahnung. „Unsere Investition in ClaimX wird daher langfristig auch die Servicequalität im physischen 24plus-Netz verbessern“, betont Peter Baumann, der das Jahr 2004 zum Jahr der Prozessoptimierung und Verbesserung der Datenqualität innerhalb der Kooperation ausgerufen hat: „Wir werden uns intern noch besser organisieren und die daraus resultierenden Vorteile zur Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit nutzen.“

Unterkategorien

Service

24plus Systemverkehre

GmbH & Co. KG

Blaue Liede 12
36282 Hauneck-Unterhaun
Deutschland
Tel. +49 (0)6621/9208-0
Fax +49 (0) 6621/9208-19

Facebook

RSS

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok