60 Jah­re Kun­zen­dorf Spe­di­ti­on in Ber­lin – 30 Jah­re mit Olaf Bienek

Spe­di­teurs­ju­bi­lä­um in erns­ten Zei­ten / Ver­läss­lich­keit als Unter­neh­mens­ziel

Ber­lin, 29.01.2010 Im Jahr 2010 fei­ert die Kun­zen­dorf Spe­di­ti­on (Ber­lin) ihr 60-jäh­ri­ges Bestehen. Die Hälf­te der Zeit ist Olaf Bienek an Bord. Der geschäfts­füh­ren­de Gesell­schaf­ter der sechs Stand­or­te und 285 Mit­ar­bei­ter star­ken mit­tel­stän­di­schen Logis­tik­grup­pe begeht am 1. Febru­ar 2010 sein 30-jäh­ri­ges Spe­di­teurs­ju­bi­lä­um. Zusätz­lich wird die Nie­der­las­sung Han­no­ver, die sich Bienek zum sil­ber­nen Spe­di­teurs­ju­bi­lä­um „spen­diert“ hat­te, am 1. Febru­ar 2010 fünf Jah­re alt.

Der 48-jäh­ri­ge Self­made­man Bienek kann auf eine stei­le Kar­rie­re zurück­bli­cken. Im direk­ten Anschluss sei­ner auf zwei Jah­re ver­kürz­ten Lehr­zeit wird er Lei­ter Rech­nungs­we­sen und pro­fi­liert sich dadurch, dass er den ers­ten Com­pu­ter in der Spe­di­ti­on auf­stellt. Über die Sta­tio­nen des stell­ver­tre­ten­den Spe­di­ti­ons­lei­ters und Spe­di­ti­ons­lei­ters wird er 1985 Hand­lungs­be­voll­mäch­tig­ter und Assis­tent der Geschäfts­lei­tung. Die­se erteilt ihm 1989, im Jahr des Mau­er­falls, Pro­ku­ra. Als Pro­ku­rist wird er Lei­ter der kauf­män­ni­schen Ver­wal­tung des Gesamt­un­ter­neh­mens und Nie­der­las­sungs­lei­ter in Ber­lin. Am 1. Janu­ar 1990 ermög­li­chen es die Alt­ge­sell­schaf­ter, mit denen Bienek weder ver­wandt noch ver­schwä­gert ist, dass er als Kom­man­di­tist in das Unter­neh­men ein­tre­ten kann. 1997 wird er zum Geschäfts­füh­rer bestellt und über­nimmt schritt­wei­se von den Alt­ei­gen­tü­mern wei­te­re Antei­le.

Als wich­tigs­te unter­neh­me­ri­sche Qua­li­tät sieht Olaf Bienek Bestän­dig­keit und Ver­läss­lich­keit: „Heu­te will jeder den ande­ren mit immer noch mehr Dyna­mik über­trump­fen. Wir mer­ken aber, dass unse­re Mit­ar­bei­ter, unse­re Kun­den und unse­re Part­ner die mit­tel­stän­di­schen Tugen­den schät­zen. Unse­re Kun­den gehen nicht gleich fremd, wenn ein Spe­di­ti­ons­kon­zern mit einem kurz­fris­ti­gen Super­son­der­preis winkt.“

Eng ver­bun­den ist die Spe­di­ti­on Kun­zen­dorf mit der Spe­di­ti­ons­ko­ope­ra­ti­on 24plus. 1996 wird die Spe­di­ti­on Grün­dungs­ge­sell­schaf­ter der Stück­gut­ko­ope­ra­ti­on, in die Olaf Bienek die drei Kun­zen­dorf-Häu­ser Ber­lin, Waib­lin­gen und Schkeu­ditz ein­bringt. Die Koope­ran­den wäh­len den Ber­li­ner 1998 in den geschäfts­füh­ren­den Bei­rat und nach der Umstel­lung der Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur 1999 in den Auf­sichts­rat. Seit 2001 ist Bienek Spre­cher des Auf­sichts­gre­mi­ums. Des Wei­te­ren übt er bei der 24p­lus-Objekt­ge­sell­schaft, der Eigen­tü­me­rin des 24p­lus-Zen­tral­hubs in Hauneck, ein Auf­sichts­rats­man­dat aus.

Neben den beruf­li­chen Pflich­ten nimmt Olaf Bienek ehren­amt­li­che Auf­ga­ben wahr. Seit dem 3. April 2008 Vor­sit­zen­der des Fach­aus­schus­ses Land­ver­kehr im Deut­schen Spe­di­ti­ons- und Logis­tik­ver­band (DSLV). Beim Ver­band Ver­kehr und Logis­tik Berlin/Brandenburg hat er seit 2000 den Vor­sitz des Vor­stan­des inne. Dane­ben wirk­te Bienek ab 1987 zwölf Jah­re lang als ehren­amt­li­cher Rich­ter am Arbeits­ge­richt Ber­lin. Die Posi­ti­on als Vor­sit­zen­der des Ver­kehrs­aus­schus­ses der IHK zu Ber­lin hat er unun­ter­bro­chen seit 1996 inne.

24plus Sys­tem­ver­keh­re

GmbH & Co. KG

Blaue Lie­de 12
36282 Hauneck-Unter­haun
Deutsch­land
Tel. +49 (0)6621/9208-0
Fax +49 (0) 6621/9208-19

24Plus

Impres­sum      |      Daten­schutz      |     ADSp/CMR/AGB      |      Kon­takt