Han­sa-Barth ist neu­er 24p­lus-Part­ner für den Groß­raum Mün­chen

Umzug in neue Spe­di­ti­ons­an­la­ge / Aus­bau des Stück­gut­aus­gangs / Rei­fen­spe­zia­list opti­miert Ver­tei­lung durch Sen­dungs­men­gen aus dem 24p­lus-Netz

Hauneck, Mün­chen, 01.03.2010 Die Stück­gut­ko­ope­ra­ti­on 24plus logistics net­work, Hauneck, hat mit der Han­sa-Barth GmbH einen neu­en Part­ner in Mün­chen. Die Toch­ter­ge­sell­schaft der Barth Logis­tik­grup­pe mit Sitz in Bur­la­din­gen ist ab dem 1. März 2010 an das 24p­lus-Netz ange­schlos­sen. Die Han­sa-Barth GmbH ist wegen der neu­en Part­ner­schaft im Febru­ar 2010 aus einer klei­ne­ren Anla­ge im Münch­ner Stadt­ge­biet in eine grö­ße­re Spe­di­ti­ons­an­la­ge in Unter­schleiß­heim gezo­gen. Mit der Mit­glied­schaft bei 24plus ver­bin­det Han­sa-Barth die Ambi­ti­on, das Stück­gut­ge­schäft in Mün­chen zu erwei­tern. Der neue 24p­lus-Part­ner für den Groß­raum Mün­chen löst den bis­he­ri­gen 24p­lus-Part­ner Log­win Karls­feld ab, der sei­ne Stück­gut­ge­schäf­te auf­gab.

Die Han­sa-Barth GmbH ist am Stand­ort Mün­chen seit 30 Jah­ren aktiv. Am neu­en Stand­ort Unter­schleiß­heim ver­fügt das Unter­neh­men über eine Umschlag­flä­che von 2.000 Qua­drat­me­tern. Im Ein­satz sind 20 Nah­ver­kehrs­fahr­zeu­ge mit Hebe­büh­ne und zwei eige­ne Fern­ver­kehrs­zü­ge, bedarfs­wei­se erwei­tert durch eine Fracht­füh­rer­flot­te. Ein star­kes Stand­bein hat das Unter­neh­men als Ver­tei­ler­spe­di­teur in der Rei­fen­lo­gis­tik. Han­sa-Barth bedient ober­baye­ri­sche Rei­fen­händ­ler mit PKW- und Nutz­fahr­zeug­rei­fen der Mar­ken Miche­lin, Con­ti­nen­tal, Brid­ge­stone, Pirel­li sowie diver­sen Unter­mar­ken. „Dane­ben haben wir uns ein eige­nes Stück­gut­ge­schäft auf­ge­baut“, erklärt Nie­der­las­sungs­lei­ter Dirk Sei­fert, „und such­ten des­halb Zugang zu einem leis­tungs­star­ken Stück­gut­netz. Die­sen haben wir mit unse­rer Mit­glied­schaft bei 24plus gefun­den.“

Für 24plus über­nimmt Han­sa-Barth den bis­her dem Part­ner Log­win Karls­feld zuge­teil­ten Groß­raum Mün­chen als Zustell­ge­biet und kann mit den aus dem 24p­lus-Netz stam­men­den Sen­dungs­men­gen die schwer­punkt­mä­ßig in der Rei­fen­dis­tri­bu­ti­on ein­ge­setz­ten Nah­ver­keh­re effi­zi­en­ter aus­las­ten. Mit eige­nen Kun­den­sen­dun­gen und den Beschaf­fungs­lo­gis­tik­auf­trä­gen aus dem 24p­lus-Netz will Dirk Sei­fert auch den Stück­gut­aus­gang des Spe­di­ti­ons­un­ter­neh­mens aus­bau­en und über die täg­li­che Ver­bin­dung ins Zen­tral­hub Hauneck hin­aus mög­lichst rasch Direkt­ver­keh­re zu 24p­lus-Part­nern ein­rich­ten. „Mün­chen ist ein hart umkämpf­ter Markt“, räumt Sei­fert ein. „Aber die Tat­sa­che, dass sich hier jüngst eini­ge grö­ße­re Spe­di­teu­re aus dem Stück­gut­ge­schäft ver­ab­schie­det und Kun­den auf­ge­ge­ben haben, eröff­net uns Wachs­tums­chan­cen.“ 24p­lus-Geschäfts­füh­rer Peter Bau­mann sieht mit der Han­sa-Barth GmbH den Stand­ort Mün­chen qua­li­fi­ziert besetzt: „Unser neu­er Part­ner ist ambi­tio­niert und ver­fügt über lang­jäh­ri­ge Stück­gut­kom­pe­tenz, sowohl bei den Ver­keh­ren als auch in der IT-Inte­gra­ti­on.“

24plus Sys­tem­ver­keh­re

GmbH & Co. KG

Blaue Lie­de 12
36282 Hauneck-Unter­haun
Deutsch­land
Tel. +49 (0)6621/9208-0
Fax +49 (0) 6621/9208-19

24Plus

Impres­sum      |      Daten­schutz      |     ADSp/CMR/AGB      |      Kon­takt