Die Geschich­te von 24plus

Scrol­len Sie die Zeit­leis­te nach unten und ver­fol­gen Sie die Ent­wick­lung von 24plus.

 

2019
2019

2020

2020
Peter Bau­mann geht in den Ruhe­stand, die Geschäfts­füh­rung hat nun allein sein Nach­fol­ger Ste­fan Reh­met inne.
2019

2019

2019
Seit 20 Jah­ren prä­sen­tiert sich 24plus logistics net­work auf der trans­port logistic in Mün­chen. Das Novum des Mes­se­auf­tritts: Erst­mals tei­len sich die koope­rie­ren­den Stück­gut­ko­ope­ra­tio­nen 24plus und ONLINE Sys­tem­lo­gis­tik auf der inter­na­tio­na­len Leit­mes­se einen Gemein­schafts­stand. Gesprächs­the­ma auf der Mes­se ist auch, dass 24plus die Geschäfts­füh­rung um Ste­fan Reh­met erwei­tert hat.
2018
2018

2018

Zwei 20-jäh­­ri­­ge Jubi­lä­en gilt es zu fei­ern: Peter Bau­mann hat seit zwei Jahr­zehn­ten die Geschäfts­füh­rung inne, eben­so lang gibt es die Haus­zeit­schrift 24plusPunkte.
2017
2017

2017

2017
Azu­bi Exchang©e, das Aus­tausch­pro­gramm der Stück­gut­ko­ope­ra­ti­on 24plus, wird grö­ßer und inter­na­tio­na­ler denn je. 19 Part­ner aus Deutsch­land und sechs Euro­pa­part­ner haben zuge­sagt, Azu­bis ande­rer 24p­lus-Par­t­­ner für ein mehr­wö­chi­ges Prak­ti­kum auf­zu­neh­men.
2016
2016

2016

2016
24plus fei­ert das 20-jäh­­ri­­ge Bestehen. Aus einer ursprüng­lich rein inner­deut­schen Pro­duk­ti­ons­ko­ope­ra­ti­on für Stück­gü­ter hat sich in zwei Jahr­zehn­ten ein euro­pa­weit flä­chen­de­cken­des Netz­werk her­aus­ge­bil­det, das sei­nen Part­nern zusätz­lich umfas­sen­de Mehr­wert­diens­te bie­tet.
2014
2014

2014

24plus star­tet das neue Pro­dukt Speed­ti­me Inter­na­tio­nal next­Day. Der Ser­vice beinhal­tet die Zustel­lung von Stück­gut­sen­dun­gen bis 1.000 Kilo­gramm am Fol­ge­tag des Aus­gangs beim Ver­sand­part­ner und ist in Deutsch­land, Öster­reich, der Schweiz (24-Stun­­­den-Lauf­­zeit vor­be­halt­lich Zoll­frei­stel­lung), Däne­mark, Tsche­chi­en, Slo­wa­kei, Slo­we­ni­en und den Bene­­lux-Län­­dern ver­füg­bar.
2012
2012

2012

2012
24plus nimmt ein neu­es VPN in Betrieb. Basis ist eine hoch­si­che­re und hoch­ver­füg­ba­re MPLS-Lösung. Über das Daten­netz wer­den Sen­dungs­da­ten, Beleg­da­ten und Geo­da­ten trans­por­tiert.
2009
2009

2009

2009
Am 1. Sep­tem­ber 2009 wird der inter­na­tio­na­le Logis­tik­kon­zern GEFCO neu­er Fran­k­­reich-Par­t­­ner von 24plus. Eben­falls im Jahr 2009 nimmt 24plus den Non-Ves­­sel Ope­ra­ting Com­mon Car­ri­er (NVOCC) Ecu-Line (heu­te ECU WORLDWIDE) als asso­zi­ier­ten Part­ner für inter­na­tio­na­le See­fracht­ge­schäf­te auf. Damit ist 24plus die ers­te Stück­gut­ko­ope­ra­ti­on mit Sitz in Deutsch­land, die eine der­art enge Part­ner­schaft mit einem See­­fracht-Car­­ri­er ein­ge­gan­gen ist.
2008
2008

2008

2008
Haupt­er­eig­nis des Jah­res 2008 ist die Erwei­te­rung des Zen­tral­hubs in Hauneck. Es wird von 3.850 auf 5.200 Qua­drat­me­ter Umschlag­flä­che erwei­tert. Das Hub ist seit­her für Spit­zen­be­las­tun­gen von über 1.000 Ton­nen pro Schicht gerüs­tet.
2007
2007

2007

Im Mai 2007 schließt 24plus das 2006 begon­ne­ne Pro­jekt „Sen­dungs­ver­fol­gung der zwei­ten Genera­ti­on“ ab. Letz­ter Bau­stein: Alle Part­ner stel­len nun die Ablie­fer­quit­tun­gen auf Pack­stü­ckebe­ne nahe­zu in Echt­zeit in ein neu­es zen­tra­les Archiv ein. Die mani­pu­la­ti­ons­si­che­ren Bele­ge sind bereits weni­ge Minu­ten nach der Zustel­lung in Form von PDF-Datei­en abruf­bar.
2005
2005

2005

2005
Neue 24p­lus-Par­t­­ner erschlie­ßen Skan­di­na­vi­en, Polen, Tsche­chi­en und die Slo­wa­kei.
2003
2003

2003

2003
Das inner­deut­sche Netz­werk wird nach DIN ISO 9001 zer­ti­fi­ziert. Zur Steue­rung der Beschaf­fungs­lo­gis­tik führt 24plus im gesam­ten Stück­gut­netz das inter­net­ba­sie­ren­de Tool 24plus Pro­log ein.
2002
2002

2002

Das Zen­tral­hub Hauneck bekommt Unter­stüt­zung durch zwei Regio­nal­hubs im Nor­den und Süden Deutsch­lands.
2001
2001

2001

2001
Der Sys­tem­part­ner Lager­max aus Öster­reich wird auf­ge­nom­men, des­sen Betrieb in Salz­burg wird zugleich Ost- und Süd­ost­eu­ro­pa­hub der Grup­pe.
2000
2000

2000

2000
Mit der Eröff­nung des neu­en Zen­tral­hubs in Hauneck am 2. Janu­ar 2000 beginnt die euro­pa­wei­te Aus­wei­tung des bis dahin natio­na­len Netz­wer­kes. Mit VTE aus dem nie­der­län­di­schen Ven­lo (nach einer Umfir­mie­rung heu­te KLG Euro­pe) geht der ers­te Sys­tem­part­ner aus dem Aus­land ans 24p­lus-Netz.
1999
1999

1999

1999
24plus führt als einer der ers­ten Stück­gut­an­bie­ter die Ablie­fer­scan­nung ein.
1998
1998

1998

1998
Die Kun­­­den- und Mit­ar­bei­ter­zeit­schrift 24plusPunkte erscheint. Und das Inter­net­zeit­al­ter beginnt: 24plus geht ins Netz. Mit „24plus Speed“ bringt 24plus ein ers­tes Pre­mi­um­pro­dukt auf den Markt. Weil das bis­he­ri­ge Hub den Anfor­de­run­gen auf abseh­ba­re Zeit nicht mehr gerecht wird, kon­zi­piert die Grup­pe ein neu­es Hub und kauft in Hauneck 47.500 Qua­drat­me­ter Grund­stücks­flä­che.
1996
1996

1996

32 deut­sche Qua­li­täts­spe­di­teu­re fin­den sich zusam­men, um ein gemein­sa­mes Stück­gut­netz zu rea­li­sie­ren. Wesent­li­che Ent­schei­dun­gen fal­len, die sich spä­ter als nach­hal­ti­ge Erfolgs­fak­to­ren her­aus­stel­len wer­den: Ein EDI-Clea­­ring wird auf­ge­baut, das als Über­set­zer­dienst den Daten­aus­tausch zwi­schen den Spe­di­tio­nen ermög­licht. Die gesell­schafts­recht­li­chen Belan­ge wer­den gere­gelt: Mög­lichst vie­le Sys­tem­part­ner sol­len als Gesell­schaf­ter am Erfolg des Netz­werks 24plus mit­ar­bei­ten.

24plus Sys­tem­ver­keh­re

GmbH & Co. KG

Blaue Lie­de 12
36282 Hauneck-Unter­haun
Deutsch­land
Tel. +49 (0)6621/9208-0
Fax +49 (0) 6621/9208-19

24Plus

Impres­sum      |      Daten­schutz      |     ADSp/CMR/AGB      |      Kon­takt